Black Weekend Sale: -25 % auf alles mit dem Gutscheincode BLACK25

  • Höchste Passgenauigkeit dank Teilefinder
  • Kostenlose Retoure
  • Gratis Versand mit DHL ab 80€ (DE)
  • Riesiges Sortiment
  • Höchste Passgenauigkeit
  • Kostenlose Retoure
  • Gratis Versand ab 80€ (DE)

Bitte Baujahr wählen:

Honda CBF 600 N, 4, PC38E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 N, 4, PC38G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 N, 5, PC38E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 N, 5, PC38G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 N, 6, PC38E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 N, 6, PC38E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 N, 6, PC38G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 N, 6, PC38G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 N, 8, PC43E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 N, 8, PC43G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 N, 9, PC43E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 N, 9, PC43G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 N, A, PC43E, (78 PS, 57 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 N, A, PC43G, (34 PS, 25 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 NA ABS, 4, PC38F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 NA ABS, 4, PC38H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 NA ABS, 5, PC38F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 NA ABS, 5, PC38H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 NA ABS, 6, PC38F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 NA ABS, 6, PC38F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 NA ABS, 6, PC38H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 NA ABS, 6, PC38H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 NA ABS, 8, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 NA ABS, 8, PC43H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 NA ABS, 9, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 NA ABS, 9, PC43H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2011
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2012
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43F, (78 PS, 57 kW), Bj. 2013
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2011
Honda CBF 600 NA ABS, A, PC43H, (34 PS, 25 kW), Bj. 2012
Honda CBF 600 S, 4, PC38A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 S, 4, PC38C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 S, 5, PC38A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 S, 5, PC38C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 S, 6, PC38A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 S, 6, PC38A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 S, 6, PC38C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 S, 6, PC38C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 S, 8, PC43A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 S, 8, PC43C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 S, 9, PC43A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 S, 9, PC43C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 S, A, PC43A, (78 PS, 57 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 S, A, PC43C, (34 PS, 25 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 SA ABS, 4, PC38B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 SA ABS, 4, PC38D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2004
Honda CBF 600 SA ABS, 5, PC38B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 SA ABS, 5, PC38D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2005
Honda CBF 600 SA ABS, 6, PC38B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 SA ABS, 6, PC38B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 SA ABS, 6, PC38D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2006
Honda CBF 600 SA ABS, 6, PC38D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2007
Honda CBF 600 SA ABS, 8, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 SA ABS, 8, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2008
Honda CBF 600 SA ABS, 9, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 SA ABS, 9, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2009
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2011
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2012
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43B, (78 PS, 57 kW), Bj. 2013
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2010
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2011
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2012
Honda CBF 600 SA ABS, A, PC43D, (34 PS, 25 kW), Bj. 2013
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ersatzteile bestellen für die Honda CBF 600 bei Motorrad-Ersatzteile24

Der japanische Motorenhersteller Honda ist heutzutage weltweit bekannt für seine Automobile und Motorräder, doch wie hat diese langanhaltende Erfolgsgeschichte eigentlich begonnen?

Der Gründer Soichiro Honda wurde 1906 in einem kleinen Dorf am Fuße des Mount Fuji geboren. Sein Vater war vom Beruf Schmied, sodass er schon früh eine Faszination für Maschinen und Metalle aller Arten entwickelte. Nach der Schule verließ Soichiro das kleine Dorf, um in die große Stadt Tokio zu ziehen und dort eine Lehre zum Mechaniker zu absolvieren. Sechs Jahre später ging er mit seiner abgeschlossenen Ausbildung zurück in die Heimat und eröffnete dort seine eigene Werkstatt. Einige Jahre später gründete der Japaner seine erste eigene Firma namens Tokai Saiki, die sich auf Herstellung von Kolbenringen spezialisiert hatte.

Durch eine Luftbombenangriff während des 2. Weltkriegs und einem verheerenden Erdbeben kurz danach wurde die Firma komplett zerstört, was Soichiro veranlasste die Überreste zu verkaufen. Mit diesem Geld gründete er dann ein neues Unternehmen: das Honda Technical Research Institute. Damit legte er also den Grundstein für den japanischen Motorenhersteller wie wir ihn heute kennen.

Nach dem Krieg hatte Soichiro die Idee Fahrräder mit Motoren auszustatten, wodurch er 1946 mehr oder weniger das erste Motorrad von Honda konstruierte. Das Motorrad erfreut sich großer Beliebtheit und die Nachfrage war riesig, was dazu führte, dass die Produktion der Motoren auf Fließbänder verlagert wird. Parallel dazu wird auch das Motorrad immer weiter entwickelt. Mit seinem späteren Geschäftspartner Takeo Fujisawa gründeten sie auf der Basis des Erfolges ein neues Unternehmen, was 1949 das erste richtige Motorrad mit dem Namen "Dream" produzierte.

Die Honda CBF 600 - der Sporttourer aus Japan

Die Honda CBF 600 wurde im Zeitraum von 2004 bis 2013 produziert und gibt es sowohl in der N-Variante als Naked-Bike, sprich ohne Verkleidung, als auch in der S-Ausführung als Sporttourer mit einer Teilverkleidung.

Der Motor der Maschine ist flüssigkeitsgekühlt und verfügt über einen Hubraum von 599 Kubikzentimetern. Es handelt sich um einen Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor mit einer PGFMI Einspritzung. Dieser besitzt eine Leistung von 78 Ps bei 10.500 Umdrehungen pro Minute und ein maximales Drehmoment von 59 Newtonmeter von 8.250 Umdrehungen pro Minute, mit denen die Honda CBF 600 eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 213 Kilometern pro Stunde erreicht.
Das Getriebe besteht aus sechs Gängen und wird über eine Kette angetrieben.

Das Bremssystem besteht vorn aus zwei Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von jeweils 296 Millimetern und hinten aus einer Scheibenbremse mit einem Durchmesser von 240 Millimetern. Diese sind verankert in Kolbenbremszangen. Optional kann man gegen einen Aufpreis zusätzlich ein Antiblockiersystem integrieren lassen.

Die Abmessungen der Honda CBF 600 betragen in der Länge 2160, in der Breite 765 und in der Höhe 1110 Millimeter. Der Radstand misst insgesamt 1490 Millimeter, während die Sitzhöhe im Bereich von 77 bis 81 Millimeter dreifach verstellbar ist. Außerdem lässt sich noch der Abstand zum Lenker sowie die Höhe der Scheibe bei der teilverkleideten Ausführung anpassen. Das Leergewicht beträgt 222 Kilogramm.

Die Honda CBF 600 erfreut sich besonders unter Fahranfängern und Wiedereinsteigern sehr großer Beliebtheit, da das Handling leicht von der Hand geht und das Motorrad viele Fehler verzeiht. Zudem ist es ein günstiges Bike sowohl in Anschaffung als auch in Unterhalt. Designtechnisch macht die Maschine keine wilden Sachen und beschränkt sich auf ein sauberes, geradliniges Äußeres und verzichtet dabei auf eine gewisse Aggressivität, die viele andere Sportmotorräder in ihrem Design beeinflusst.

Insgesamt kann man sagen, dass die Einführung der CBF 600 für den Motorenhersteller sehr erfolgreich war, so sind zum Beispiel in Deutschland mehrere tausend Motorräder dieses Modells zugelassen. Deshalb begann der japanische Motorenhersteller auch mit der Entwicklung eines Nachfolgemodells, welches im Jahr 2006 mit der CBF 1000 auf dem Markt eingeführt wurde.
Abschließend kann man also sagen, dass das japanische Sportmotorrad ein grundsolides Bike ist, mit dem sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Fahrer eine gute Entscheidung treffen. Zusätzlich schont sie mit den geringen Kosten und dem vergleichsweise geringen Kraftstoffverbrauch den Geldbeutel.

Halten Sie Ihre Honda CBF 600 in einem guten Zustand

Wir von Motorrad-Ersatzteile 24 bieten verschiedene Produkte für die Reparatur, Wartung und Pflege Ihrer Honda CBF 600. In unserem Sortiment finden Sie dazu Teile zu sämtlichen Modellausführungen, also sowohl unter der N-, NA-, S- und SA-Variante des Bikes. Diese Modellvarianten sind weitergehend nochmal in die verschiedenen Baujahre unterteilt.

Unser Produktportfolio erstreckt sich dabei von kleineren Teilen wie einer Vielzahl von Schrauben, Muttern, Ventilen und Dichtungenbis hin zu Auspuffanlagen, Batterienund Reifen.

Ein intaktes Bremssystem ist essenziell wichtig, für die Wartung dessen finden Sie ebenfalls alles nötige in unserem Shop. Schließlich befinden sich in unserem Sortiment noch Zubehör wie Faltgaragen oder Tankprotektoren und viele unterschiedliche Reinigungs- und Pflegemittel für Ihr Motorrad. Dazu gehören unter anderem Getriebeöl, Ketten- und Bremsreiniger sowie ein Reinigungsschaum und mehrere weitere Produkte.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zur Reparatur, Pflege und Wartung Ihrer Maschine, können Sie uns stets kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ersatzteile bestellen für die Honda CBF 600 bei Motorrad-Ersatzteile24 Der japanische Motorenhersteller Honda ist heutzutage weltweit bekannt für seine Automobile und Motorräder, doch wie hat... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ersatzteile bestellen für die Honda CBF 600 bei Motorrad-Ersatzteile24

Der japanische Motorenhersteller Honda ist heutzutage weltweit bekannt für seine Automobile und Motorräder, doch wie hat diese langanhaltende Erfolgsgeschichte eigentlich begonnen?

Der Gründer Soichiro Honda wurde 1906 in einem kleinen Dorf am Fuße des Mount Fuji geboren. Sein Vater war vom Beruf Schmied, sodass er schon früh eine Faszination für Maschinen und Metalle aller Arten entwickelte. Nach der Schule verließ Soichiro das kleine Dorf, um in die große Stadt Tokio zu ziehen und dort eine Lehre zum Mechaniker zu absolvieren. Sechs Jahre später ging er mit seiner abgeschlossenen Ausbildung zurück in die Heimat und eröffnete dort seine eigene Werkstatt. Einige Jahre später gründete der Japaner seine erste eigene Firma namens Tokai Saiki, die sich auf Herstellung von Kolbenringen spezialisiert hatte.

Durch eine Luftbombenangriff während des 2. Weltkriegs und einem verheerenden Erdbeben kurz danach wurde die Firma komplett zerstört, was Soichiro veranlasste die Überreste zu verkaufen. Mit diesem Geld gründete er dann ein neues Unternehmen: das Honda Technical Research Institute. Damit legte er also den Grundstein für den japanischen Motorenhersteller wie wir ihn heute kennen.

Nach dem Krieg hatte Soichiro die Idee Fahrräder mit Motoren auszustatten, wodurch er 1946 mehr oder weniger das erste Motorrad von Honda konstruierte. Das Motorrad erfreut sich großer Beliebtheit und die Nachfrage war riesig, was dazu führte, dass die Produktion der Motoren auf Fließbänder verlagert wird. Parallel dazu wird auch das Motorrad immer weiter entwickelt. Mit seinem späteren Geschäftspartner Takeo Fujisawa gründeten sie auf der Basis des Erfolges ein neues Unternehmen, was 1949 das erste richtige Motorrad mit dem Namen "Dream" produzierte.

Die Honda CBF 600 - der Sporttourer aus Japan

Die Honda CBF 600 wurde im Zeitraum von 2004 bis 2013 produziert und gibt es sowohl in der N-Variante als Naked-Bike, sprich ohne Verkleidung, als auch in der S-Ausführung als Sporttourer mit einer Teilverkleidung.

Der Motor der Maschine ist flüssigkeitsgekühlt und verfügt über einen Hubraum von 599 Kubikzentimetern. Es handelt sich um einen Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor mit einer PGFMI Einspritzung. Dieser besitzt eine Leistung von 78 Ps bei 10.500 Umdrehungen pro Minute und ein maximales Drehmoment von 59 Newtonmeter von 8.250 Umdrehungen pro Minute, mit denen die Honda CBF 600 eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 213 Kilometern pro Stunde erreicht.
Das Getriebe besteht aus sechs Gängen und wird über eine Kette angetrieben.

Das Bremssystem besteht vorn aus zwei Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von jeweils 296 Millimetern und hinten aus einer Scheibenbremse mit einem Durchmesser von 240 Millimetern. Diese sind verankert in Kolbenbremszangen. Optional kann man gegen einen Aufpreis zusätzlich ein Antiblockiersystem integrieren lassen.

Die Abmessungen der Honda CBF 600 betragen in der Länge 2160, in der Breite 765 und in der Höhe 1110 Millimeter. Der Radstand misst insgesamt 1490 Millimeter, während die Sitzhöhe im Bereich von 77 bis 81 Millimeter dreifach verstellbar ist. Außerdem lässt sich noch der Abstand zum Lenker sowie die Höhe der Scheibe bei der teilverkleideten Ausführung anpassen. Das Leergewicht beträgt 222 Kilogramm.

Die Honda CBF 600 erfreut sich besonders unter Fahranfängern und Wiedereinsteigern sehr großer Beliebtheit, da das Handling leicht von der Hand geht und das Motorrad viele Fehler verzeiht. Zudem ist es ein günstiges Bike sowohl in Anschaffung als auch in Unterhalt. Designtechnisch macht die Maschine keine wilden Sachen und beschränkt sich auf ein sauberes, geradliniges Äußeres und verzichtet dabei auf eine gewisse Aggressivität, die viele andere Sportmotorräder in ihrem Design beeinflusst.

Insgesamt kann man sagen, dass die Einführung der CBF 600 für den Motorenhersteller sehr erfolgreich war, so sind zum Beispiel in Deutschland mehrere tausend Motorräder dieses Modells zugelassen. Deshalb begann der japanische Motorenhersteller auch mit der Entwicklung eines Nachfolgemodells, welches im Jahr 2006 mit der CBF 1000 auf dem Markt eingeführt wurde.
Abschließend kann man also sagen, dass das japanische Sportmotorrad ein grundsolides Bike ist, mit dem sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Fahrer eine gute Entscheidung treffen. Zusätzlich schont sie mit den geringen Kosten und dem vergleichsweise geringen Kraftstoffverbrauch den Geldbeutel.

Halten Sie Ihre Honda CBF 600 in einem guten Zustand

Wir von Motorrad-Ersatzteile 24 bieten verschiedene Produkte für die Reparatur, Wartung und Pflege Ihrer Honda CBF 600. In unserem Sortiment finden Sie dazu Teile zu sämtlichen Modellausführungen, also sowohl unter der N-, NA-, S- und SA-Variante des Bikes. Diese Modellvarianten sind weitergehend nochmal in die verschiedenen Baujahre unterteilt.

Unser Produktportfolio erstreckt sich dabei von kleineren Teilen wie einer Vielzahl von Schrauben, Muttern, Ventilen und Dichtungenbis hin zu Auspuffanlagen, Batterienund Reifen.

Ein intaktes Bremssystem ist essenziell wichtig, für die Wartung dessen finden Sie ebenfalls alles nötige in unserem Shop. Schließlich befinden sich in unserem Sortiment noch Zubehör wie Faltgaragen oder Tankprotektoren und viele unterschiedliche Reinigungs- und Pflegemittel für Ihr Motorrad. Dazu gehören unter anderem Getriebeöl, Ketten- und Bremsreiniger sowie ein Reinigungsschaum und mehrere weitere Produkte.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zur Reparatur, Pflege und Wartung Ihrer Maschine, können Sie uns stets kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zuletzt angesehen